Zuschüsse und Förderungen

Wir fördern und unterstützen insbesondere unsere Mitgliedsvereine, sowie die Stadt- und Gemeindesportverbände. 

Eine Übersicht und Zusammenfassung der möglichen Förderprogramme finden sie hier in der Broschüre zum Download.

Programmbezogen fördern wir auch Kindertageseinrichtungen und Schulen, um den organisierten Sport im Kreis Warendorf zu sichern und vereinsfördernde Strukturen zu schaffen.

Hier finden Sie mögliche Förderungen und Zuschüsse (auch von anderen Organisationen und Institutionen):

Die Landesregierung hat den Förderaufruf für das Sportstättenprogramm „Moderne Sportstätte 2022“ veröffentlicht. Dazu erklärt die Vizepräsidentin des Kreisportbundes Warendorf e.V., Angelika Schmiele: „So eine hohe Förderung für den Vereinssport hat es im Kreis Warendorf bislang noch nicht gegeben. Die Sportvereine im Kreis Warendorf bekommen für die Modernisierung ihrer vereinseigenen Sportstätten oder Sportanlagen in wirtschaftlicher Trägerschaft insgesamt 4.822.440 Euro. Unsere Mitgliedsvereine können ab sofort auf uns mit Projektvorschlägen zukommen“. Der KSB Warendorf wird diese Vorschläge sammeln und mit den Vereinen Rücksprache halten.

Ab dem 1. Oktober 2019 können voraussichtlich offizielle Anträge über den Landessportbund gestellt werden. Mit den Fördergeldern sollen unter anderem nachhaltige Modernisierungen, energetische Sanierungen, Barrierefreiheit sowie der Umbau von Sportstätten und Sportanlagen finanziert werden. Die Fördermittel für den Kreis Warendorf verteilen sich wie folgt auf die Kommunen: Ahlen (720.865 Euro), Beckum (498.265 Euro), Beelen (300.000 Euro), Drensteinfurt (300.000 Euro), Ennigerloh (300.000 Euro), Everswinkel 300.000 Euro), Oelde (397.530Euro), Ostbevern (300.000 Euro), Sassenberg (300.000 Euro), Sendenhorst (300.000 Euro), Telgte (300.000 Euro), Wadersloh (300.000 Euro) und Warendorf (505.750 Euro).

Der Kreissportbund Warendorf berät seine Vereine gerne in Fragen einer Förderung. Weitere Infos gibt es beim KSB Warendorf unter 02382-781878

Was ist nun für Sie als Mitgliedsvereine im Kreissportbund Warendorf e.V. zu tun:

  • Mitgliedsvereine im KSB Warendorf e.V. senden ihre Fördervorhaben bitte formlos per Mail: ksbwaf1@t-online.de

Folgende Inhalte müssen enthalten sein:

  • Name des Vereins
  • Vereinskennziffer des LSB (nicht der Fachverbände!)
  • Ansprechpartner mit valider Mailanschrift
  • Art der Maßnahme (Umbau, Modernisierung, Sanierung, usw. gem. Richtlinien)
  • voraussichtlicher Kostenrahmen
  • voraussichtlicher Maßnahmenbeginn (der Beginn kann auch im Jahr 2020 bis 2022 erfolgen)

Bitte beachten Sie: Der Stichtag für diese formlose, unverbindliche Einreichung ihrer Fördervorhaben ist der 30.09.2019. Nach diesem Datum wird der KSB Warendorf mit den Stadt- und Gemeindesportverbänden, sofern sie existieren, eine Prioritätenliste erstellen. Für diese Listen wird danach ein Benehmen (Stellungnahme) der einzelnen Kommunen eingeholt.

Erst dann kann ein offizieller Antrag im Förderportal gestellt werden.

Für die Durchführung von qualitativ hochwertigen Trainingsstunden ist es unerlässlich die richtigen Sportgeräte in ausreichender Stückzahl zur Verfügung stehen zu haben und aktuelle Trends auch im Training mit Kindern und Jugendlichen einzubauen.

Wir fördern deshalb die Anschaffung von neuen Sportgeräten für unsere Mitgliedsvereine.

Es kann maximal ein Zuschuss in Höhe von 500,00 € gewährt werden. Wir verlängern den Antragzeitraum bis zum 30. August 2021

 

Der KSB Warendorf gewährt seinen Mitgliedsvereinen u.a. für Jubiläen, Fahrten zu und der Durchführung von Meisterschaften Zuschüsse.

Welche dies im Detail sind und in welcher Höhe diese ausfallen entnehmen sie bitte den folgenden Dokumenten: 

 

 

Auch im Jahr 2020 stellt die Staatskanzlei des Landes Nordrhein-Westfalen dem Landessportbund NRW Haushaltsmittel in Höhe von 2,0 Mio. Euro zur Förderung des Engagements der Sportvereine zur Verfügung.

Die Förderanträge sind ab dem 02.03.2020 einzureichen. Bitte stellen Sie die Förderanträge frühzeitig, da diese in der Reihenfolge ihres Eingangs bewilligt werden.

Die Förderanträge können direkt im Förderportal des Landessportbundes NRW gestellt werden. Für die Anmeldung im Förderportal benötigen Sie die Zugangsdaten, die Sie bereits für die Anmeldung in der „Vereinsverwaltung/Bestandserhebung“ benutzen.

Hier Online-Antrag auf Förderung "1000x1000" stellen

Förderfähig sind Maßnahmen der Sportvereine, die im Zeitraum 01.01.2020 – 31.12.2020 durchgeführt werden bzw. wurden und sich einem der insgesamt sieben Förderschwerpunkte zuordnen lassen. Für dieses Jahr gelten folgende Förderschwerpunkte:

  • Kooperation Sportverein mit Schulen
  • Kooperation Sportverein mit Kindertagesstätten
  • Integration
  • Inklusion
  • Gesundheitssport
  • Sport der Älteren
  • Mädchen und Frauen im Sport

Im Jahr 2020 kann jeder interessierte und antragsberechtigte Sportverein einen Antrag für eine Maßnahme aus den vorgenannten Förderschwerpunkten stellen. Die zuwendungsfähigen Ausgaben dürfen für die Maßnahme 1.000 Euro nicht unterschreiten.

Ein besonderes Augenmerk wird im Jahr 2020 auf den Förderschwerpunkt „Inklusion“ gelegt. Die ersten 500 Maßnahmen mit diesem Bereich werden unabhängig vom allgemeinen Eingang der Anträge vorrangig gefördert.

Weitere Informationen finden Sie auf der Seite des LSB NRW

Sportvereine können jährliche zu Beginn des Jahres Zuschüsse für die Übungsleiter/innen im Verein beantragen. 

Dieser Antrag wird über das Förderportal des LSB NRW gestellt.

Bitte beachten Sie die Antragsfristen und Fördervoraussetzungen!

Richtlinien und Antrag zur Gewährung von Sonderurlaub nach dem Sonderurlaubsgesetz NRW

Arbeitnehmer/-innen, die ehrenamtlich in der Jugendhilfe tätig sind, können für die leitende und helfende Tätigkeit, die in Jugendferienlagern, bei Jugendreisen, Jugendwanderungen, Jugendfreizeit- und Jugendsportveranstaltungen, internationalen Jugendbegegnungen, ausgeübt wird, nach dem Sonderurlaubsgesetz des Landes Nordrhein-Westfalen bis zu 8 Arbeitstage pro Kalenderjahr unbezahlten Sonderurlaub bei ihrem Arbeitgeber beantragen.

Erstattung des Verdienstausfalls

Der Verdienstausfall, der durch die unbezahlte Freistellung entsteht, kann mit Landesjugendplanmittel -nach Antragstellung- ausgeglichen werden.

Stellen Sie »hier Ihren Online-Antrag auf Gewährung von Sonderurlaub

Weitere Informationen können sie auf der Themenseite des LSB NRW nachlesen

Mit dem Kinder und Jugendförderungsgesetz - (3. AG-KJHG – KJFÖG) wurde die Landesregierung verpflichtet, für jede Legislaturperiode einen Kinder- und Jugendförderplan zu erstellen. Dieser liegt vor und enthält die Ziele und Aufgaben der Kinder- und Jugendförderung auf Landesebene. In den Richtlinien gibt es genauere Informationen zu den einzelnen Förderpositionen. Das Team des Landesjugendamtes Westfalen unterstützt Sie gerne bei der Antragsstellung und bei Fragen.

Die MünsterlandKarte ist eine einfache und praktische Abrechnungslösung des Jobcenters Kreis Warendorf, um bewilligte Leistungen aus dem Bildungspaket in Anspruch nehmen zu können.

Nutzen Sie diese Möglichkeit, um an den Angeboten unserer Sportvereine teilhaben zu können. 

Sport zu machen sollte jedem offen stehen!

Weitere Informationen gibt es auf der Seite des Jobcenter Kreis Warendorf

Die Ehrenamtskarte ist Ausdruck der Wertschätzung für den großen ehrenamtlichen Einsatz der Bürgerinnen und Bürgern und verbindet diese Würdigung mit einem praktischen Nutzen. Menschen, die sich in besonderem zeitlichem Umfang für das Gemeinwohl engagieren, können mit der Karte die Angebote öffentlicher, gemeinnütziger und privater Einrichtungen vergünstigt nutzen.

Weitere Informationen finden Sie auf den Seiten der Landesregierung NRW